Kontaktieren Sie uns

Telefon

Schweiz

Tel.: +41 44 743 33 33

Kontaktformular

Wir freuen uns auf Ihre Fragen.

> Kontakt
3D-Drucker

3D-Drucker

German RepRap – Fused Filament Fabrication

Die German RepRap GmbH entwickelt seit 2013 3D-Drucker auf Basis der RepRap-Technologie Fused Filament Fabrication. Das FFF-Verfahren (auch FDM) ist eine der populärsten 3D-Druck Methoden und beschreibt das additive Auftragen von geschmolzenen Materialien. Dieses Verfahren eignet sich grossartig für schnelle und kostengünstige Produktionen. Das Baumaterial ist ein auf einer Rolle aufgewickelter Kunststoffdraht („Filament“), der in geheizten Düsen aufgeschmolzen und als Strang aufgetragen wird.

> mehr lesen

MakerBot - Fused Deposition Modeling

Als Weltmarktführer im Bereich des Desktop-3D-Drucks bestimmt MakerBot den Standard für Zuverlässigkeit und Benutzerfreundlichkeit, indem effektive Lösungen für jede Stufe des Desktop-3D-Drucks bereitgestellt werden. Gegründet 2009 war MakerBot eines der ersten Unternehmen, das mit seinem 3D-Drucker den 3D-Druck für die Öffentlichkeit zugänglich und erschwinglich machte. Nach der Übernahme durch Stratasys 2013 stellte MakerBot 2014 den ersten 3D-Desktopdrucker mit WLAN-Anbindung vor.

> mehr lesen

Sintratec - Selective Laser Sintering

Die kompakten Systeme von Sintratec für das selektive Lasersintern verarbeiten hochwertige Polymer-Materialien im additiven Verfahren und drucken daraus hochbelastbare und temperaturbeständige Objekte. Die von Sintratec entwickelte Technologie ermöglicht es Anwendern aus verschiedensten Branchen, komplexe und formenfreie Objekte zu realisieren, die höchsten Ansprüchen gerecht werden. Die Sintratec-Technologie wird weltweit in verschiedensten Industrien und an Forschungsinstituten sowie an Universitäten erfolgreich eingesetzt.

> mehr lesen

Henkel – Digital Light Processing

Mit dem Loctite PR10 DLP Drucker lanciert Henkel einen fortschrittlichen Drucker mit erstaunlicher Auflösung, einem geräumigen Aufbaubereich, sehr schnellen Baugeschwindigkeiten und offener Kompatibilität mit Materialien von Drittanbietern. Beim DLP-Verfahren wird ein lichtaushärtendes Kunstharz mittels eines UV-Lasers selektiv ausgehärtet. Diese Technologie eignet sich hervorragend für den Druck von Objekten mit sehr fein ausgeprägten Oberflächen, bei denen die einzelnen aufgetragenen Schichten nicht erkennbar sein sollen.

> mehr lesen

Trumpf – Laser Metal Fusion

Die TRUMPF GmbH ist Markt und Technologieführer bei Werkzeugmaschinen und Lasern für die industrielle Fertigung. Im Bereich der Additiven Fertigung bietet das Unternehmen die Lasertechnologie Laser Metal Fusion (pulverbettbasiertes Laserschmelzen) an. Bei der LMF-Technologie, welche auch häufig als metallischer 3D-Druck bezeichnet wird, baut der Laser das Werkstück Schicht um Schicht aus einem Pulverbett auf. Den Bauplan liefert dabei ein CAD-Modell.

> mehr lesen
Um die Benutzerfreundlichkeit der Website zu steigern verwenden wir Cookies. Mit der Nutzung dieser Website und/oder dem Klick auf „OK“ erklären Sie sich damit einverstanden. Nähere Informationen zur Verwaltung und Deaktivierung von Cookies finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.